Toller Videoleitfaden der BAG Selbsthilfe

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG) stellt regelmäßig guten Content ins Netz. Ende Dezember 2020 erschien das 48-seitigen Themenheft "Videos in der Selbsthilfearbeit - Ein Handlungsleitfaden“. Darin beschäftigt sich die BAG kurz, knapp und reflektiert mit allen Fragen dazu. Z.B. wann Videos überhaupt sinnvoll sind, welche Zielgruppe man damit gut erreichen kann oder auch was bei einem Videodreh inhaltlich, organisatorisch und technisch zu beachten ist. Hilfreich ist auch die Auflistung und Beschreibung der unterschiedlichen Videoformate (Follow me around, d.h. personenbezogen, behind the scenes, Tutorials, Vlogs, Erklärung- und Live-Videos und vieles mehr), denn in der Praxis der Selbsthilfe werden häufig nur ganz bestimmte Formen und Inhalte mit Videos verbunden und die große Bandbreite doch eher weniger genutzt. Natürlich spielen hier auch Fragen der finanziellen Ausstattung eine Rolle, doch zeigt der Leitfaden auch auf, dass weniger mehr ist und damit trotzdem Reichweite für die eigenen Themen erzeugt werden kann. Dabei reflektiert die BAG zu Recht auch Fragen der Barrierefreiheit. Es finden sich Hinweise auf barrierefreie Online-Videos und Videoplayern sowie dazu, wie es mit Audiodeskription, Transkripten, Untertiteln, Gebärdensprache oder auch einfacher Sprache in Videos aussehen könnte. Abschließend beschreibt die BAG noch die gängigen Plattformen und Social Media Kanäle, auf denen Videos gepostet werden können. Ähnlich wie bei anderen Materialien der BAG Selbsthilfe ist auch dieser Handlungsleitfaden wieder einmal sehr zu empfehlen und steht hier zum Download bereit.

Frank Omlnad, Öffentlichkeitsarbeit

Wir beraten Sie gerne!

Selbsthilfe-Telefon: 040 / 39 57 67

Montag - Dienstag von 10 bis 16 Uhr

Mittwoch - Donnerstag von 12 bis 18 Uhr

 

Aktuell geöffnet

Pandemiebedingt findet bis auf Weiteres in unseren Kontaktstellen keine persönliche Beratung statt. Telefonisch stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Bitte nutzen Sie das Selbsthilfe-Telefon.