Gender wird in der Medizin immer noch zu wenig berücksichtigt

Alle diejenigen, die sich schon länger mit dem Thema beschäftigen, werden es wissen: Sowohl in Diagnostik, Behandlung und Therapie als auch in der Kommunikation und der Selbstreflektion sind Fragen zu den biologischen und sozialen Geschlechtern wichtig. Der Medizinische Dienst Bund hat sich aktuell des Themas angenommen und reflektiert in kurzen und knappen Artikeln verschiedene Aspekte des Themas, seien es Fragen zur Entwicklung von Medikamenten, zur Ausbildung von Ärzt*innen, dem subjektiven Leiden an Krankheiten uvm. Am Ende darf auch der Verweis auf subtile Mittel zum Anstupsen von Verhaltensweisen nicht fehlen (Stichwort: Nudging). Die Zeitschrift forum des MD bietet sich angesichts der überschaubar langen Artikel zur Auslage in Praxen und Beratungseinrichtungen an.

Wir beraten Sie gerne

Montag - Donnerstag, 11 - 17 Uhr
Selbsthilfe-Telefon 040 / 39 57 67  (Am Dienstag, 4.10., fällt das Selbsthilfe-Telefon leider aus)

schriftliche Online-Beratung:
zeitlich unabhängig

 

Aktuell geöffnet

Momentan hat keine Kontaktstelle für eine persönliche Beratung geöffnet.
Die Sprechzeiten für eine Vor-Ort-Beratung finden Sie hier.