Projekte

Coloures-pic/fotolia.com

Hier finden Sie verlinkte Kurz-Beschreibung der Selbsthilfe-Projekte, an denen KISS Hamburg aktuell arbeitet.

In unserem auf drei Jahre angelegten Projekt "Neue Wege in der Selbsthilfe", das durch die AOK Rheinland/Hamburg finanziert wird, analysieren wir zum einen bestehende Zugangswege hinsichtlich ihrer Attraktivität und entwickeln zum anderen neuartige und möglichst niedrigschwellige Begegnungsmöglichkeiten – unsere „Selbsthilfe Hamburg App“ – die an den Bedarfen heutiger und zukünftiger Selbsthilfezusammenschlüsse angepasst sind.

Beim Projekt Barrierefreie Arztpraxen, das wir gemeinsam mit der Patienten-Initiative durchführen, haben wir eine App entwickelt, die Betroffene leichter die Barrierefreiheit einer Arztpraxis einschätzen lässt.

Zusätzlich kooperiert KISS Hamburg mit vielen in Hamburg ansässigen Institutionen, Selbsthilfeorganisationen und anderen Einrichtungen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, wie zum Beispiel dem Altonaer und Eimsbütteler Gesundheitsamt, HAG, Hamburger Krebsgesellschaft, Harburger Bündnis gegen Depression, Pflegestützpunkten, hamburger arbeit usw.

Momentan findet keine Beratung in den Kontaktstellen oder am Selbsthilfetelefon statt.

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Selbsthilfegruppen finden