Kategorie: Veranstaltungen
Termin: 18.10.2019

Bergedorfer Gesundheitsgespräch: Alles gut – Ende gut. Wie geht ein gutes Ende?

16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Haus im Park der Körber Stiftung (Gräpelweg 8, 21029 Hamburg)

Was verstehen wir unter einem guten Lebensende? Vor allem ist uns wichtig, in Würde zu sterben, möglichst ohne Schmerzen, mit einem sanften Abschied. In einem Vortrag geht Frau Dr. König, Chefärztin der Abteilung für Anästhesiologie und Palliativmedizinerin des Bethesda Krankenhauses Bergedorf, auf die größten Ängste von Menschen im Angesicht des Sterbens ein. Sie erläutert, was die Medizin und was Begleitung leisten kann, um diese Not zu lindern.

Anschließend stellen sich Menschen und Institutionen vor, die in der letzten Lebensphase hilfreich zur Seite stehen und auch schon lange vorher für Fragen und Sorgen ansprechbar sind. Hier können Fragen direkt gestellt und Informationen eingeholt werden bei: Hospizdienst Bergedorf, stationäres Hospiz, Palliativteam Bergedorf, KISS Hamburg, Infinitas-Kay-Stiftung.

Der Film »Dialog mit dem Ende« zur gleichnamigen Ausstellung beschließt den Nachmittag. In ihm berichten Menschen, denen nicht mehr viel Zeit bleibt, von ihren Gefühlen und Sichtweisen.

16.00 Uhr Vortrag
17.30 Uhr Institutionen stellen sich vor
18.00 Uhr Film

Veranstaltung auch in Gebärdensprache.

Eintritt: frei | ohne Anmeldung

Eine Kooperation vom Hospizdienst Bergedorf, Bezirksamt Bergedorf, KISS, Kontakt und- Informationsstelle für Selbsthilfegruppen und Körber-Stiftung anlässlich der Hamburger Hospizwoche.


<< zurück

Öffnungszeiten der Kontaktstellen

Zurzeit ist folgende Kontaktstelle telefonisch und persönlich zu erreichen:

Kontaktstelle Wandsbek

 

040/399 263 50

10.00 - 14.00 Uhr
Schloßstraße 12, 22041 Hamburg

Selbsthilfegruppen finden