04.01.2019

SHG für Erwachsene, die um den Verlust eines Elternteils trauern

Der Verlust eines Elternteils löst bei vielen Betroffenen ein Durcheinander an den unterschiedlichsten Gefühlen aus. Manche Betroffene fühlen sich entwurzelt, anderen fehlt der elterliche Rückhalt und für manche Menschen ist dieser tragische Verlust der Beginn einer Zeitreise in die eigene Jugend oder Kindheit. Es tauchen die unterschiedlichsten Fragen auf: Wie gehe ich mit dem Verlust meiner Mutter oder meines Vater um? Was mache ich mit unbeantworteten Fragen, die ich nicht mehr stellen kann? Machen mich meine Erinnerungen traurig oder spenden sie mir Trost? Wie geht das Leben ohne den elterlichen Rückhalt weiter? Diese entstehende Selbsthilfegruppe soll Ihnen die Möglichkeit bieten, sich mit anderen Betroffenen über die Auswirkungen des Verlustes auszutauschen und sich gegenseitig durch gemeinsame Gespräche emotional zu stützen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter: Selbsthilfe-Telefon: 39 57 6

Momentan findet keine Beratung in den Kontaktstellen oder am Selbsthilfetelefon statt.

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Selbsthilfegruppen finden