07.01.2020

SHG Angehörige rund um Depression

Ein Ihnen nahe stehender Mensch ist an Depressionen erkrankt?
Ihr*e Partner*in oder Angehörige*r hat sich in Folge dessen stark verändert, leidet unter gedrückter Stimmung und ist antriebs- und hoffnungslos oder ängstlich und reizbar?
Sie selbst fühlen sich überlastet und erschöpft und verzichten auf viele Dinge, die Ihnen wichtig und lieb sind? Auch Betroffenen ist nicht geholfen, wenn Sie nicht genügend auf sich selbst achten!
KISS Hamburg, Kontaktstelle Mitte möchte gemeinsam mit Ihnen eine neue Selbsthil¬fegruppe ins Leben rufen, in der Sie sich in vertrauensvoller Atmosphäre über ihre Situation austauschen können.
Gemeinsam können Sie Strategien ent¬wickeln, um – bei aller Sorge um den*die Betroffene*n – sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren.
Die Gruppe wird sich 14-tägig dienstags von 18-20 Uhr in der Kontaktstelle Mitte treffen. In der Anfangsphase erhalten die Teilnehmenden Impulse zur Gruppenarbeit durch KISS, anschließend wird sich die Gruppe eigenständig treffen.
Kontakt: Selbsthilfe-Telefon 39 57 67.

Momentan findet keine Beratung in den Kontaktstellen oder am Selbsthilfetelefon statt.

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Selbsthilfegruppen finden