Forum „Neue Wege in der Selbsthilfe“: Generation Y in der Selbsthilfe

Für die Generation Y, der ab 1980 Geborenen, die bereits mit dem Internet groß geworden sind, gibt es viele Zuschreibungen. Sie würden sich vor allem selbst verwirklichen und Spaß haben wollen, statt eine Karriere anzustreben und langfristige Verpflichtungen einzugehen. Doch was bewegt junge Betroffene wirklich und was bedeutet das für die Selbsthilfe?

Anstatt über die sogenannten Millennials zu sprechen, laden wir Sie dazu ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. Zunächst erhalten Sie einen Einblick in die Ergebnisse einer Forschungsgruppe der Universität Hamburg. Gemeinsam mit Aktiven aus der Jungen Selbsthilfe werden wir anschließend ausloten, welche Werte für die Selbsthilfe wichtig sind und wie Selbsthilfezusammenschlüsse weiterentwickelt und neu gedacht werden können.

Das FORUM ist Teil des von KISS Hamburg und der AOK Rheinland/Hamburg gemeinsamen initiierten Projektes „Neue Wege in der Selbsthilfe“ und richtet sich an alle Interessierten und Expert*innen in und außerhalb der Selbsthilfe. Wir freuen uns auf Sie!

Programm:

18.00 Uhr 
Begrüßung und Vorstellung des aktuellen Projektstandes
Anke Heß und Claudia Schröder, KISS Hamburg

18.15 Uhr  
Generationsunterschiede – Fakt oder Fiktion?
Karla Brinck, Universität Hamburg
19.30 Uhr   

Pause

19.45 Uhr   
Workshop: Die Zukunft der Selbsthilfe mit(einander)gestalten

20.30 Uhr   
Abschlussplenum und Ausblick

 

Anmeldung: bis zum 21. Oktober 2019 unter selbsthilfeprojekt@remove-this.paritaet-hamburg.de oder 040 / 537 978 977.
Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Datum:     Donnerstag, 24. Oktober 2019
Uhrzeit:    18.00 - 21.00 Uhr
Ort:           Paritätischer Wohlfahrtsverband Hamburg e.V, Wandsbeker Chaussee 8, 22089 Hamburg

Der Veranstaltungsort ist barrierearm. Bitte informieren Sie uns, falls Gebärden- und Schriftdolmetscher*innen gewünscht werden.

Weitere Informationen zum Projekt „Neue Wege in der Selbsthilfe“ erhalten Sie unter:
www.kiss-hh.de/projekt-neue-wege.html

Momentan findet keine Beratung in den Kontaktstellen oder am Selbsthilfetelefon statt.

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.