Die Selbsthilfezeitung (SHZ)

Um den Kontakt zwischen den Gruppen zu fördern und Selbsthilfegruppen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, geben wir die „Selbsthilfezeitung“ (SHZ) heraus. In der SHZ veröffentlichen wir:

•    Artikel zu aktuellen Themen der Selbsthilfe
•    Berichte aus der Selbsthilfelandschaft
•    Die Selbsthilfegruppenbörse: Neue und bestehende Gruppen suchen Mitglieder
•    Das aktuelle KISS-Veranstaltungsprogramm
•    Termine von und für Selbsthilfegruppen
•    Aktuelle Informationen rund um die Selbsthilfe

Die Selbsthilfezeitung erscheint viermal im Jahr.

Die aktuellste Ausgabe und ältere Ausgaben der Selbsthilfezeitung bis Nr. 136 können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Die aktuellste Ausgabe können Sie auch kostenlos bei KISS Hamburg bestellen (Tel.: 040/ 573 978 970, E-Mail: kiss@remove-this.paritaet-hamburg.de


Selbsthilfezeitung Nr. 148

Selbsthilfezeitung Nr. 148

(April bis Juni 2018)

Fast die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr im Internet über Gesundheitsthemen informiert. 58 % suchen vor einem Arztbesuch online zu Medizinthemen und 62 % gezielt nach einem Arzttermin. Das Internet wird also immer mehr zu einem selbstverständlichen Teil unseres Lebens. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung, die Ende Januar 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wäre es nicht wunderbar, wenn zukünftig für alle Menschen die Möglichkeit bestünde, über das Internet eine zuverlässige Auskunft darüber zu erhalten, ob eine Arztpraxis in Hamburg barrierefrei ist? Das Modellprojekt „Barrierefreie Arztpraxen“ der Patienten-Initiative Hamburg in Kooperation mit KISS Hamburg versucht genau hier etwas zu bewegen. Sie sind herzlich eingeladen, sich auf unserer gemeinsamen Veranstaltung, an der auch Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks teilnehmen wird, darüber zu informieren (S. 7).

Herzliche Grüße


Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Cover der SHZ Nummer 147

Selbsthilfezeitung Nr. 147

Selbsthilfezeitung Nr. 147

(Januar bis März 2018)

kennen Sie das vielleicht auch: gute Vorsätze, die die Angewohnheit haben, bei der erst besten Gelegenheit, die sich ihnen bietet, zu verschwinden? Gerade kurz nach Jahresbeginn hat das „Sich in Luft auflösen“ guter Vorsätze Hochkonjunktur. Vielleicht liegt das daran, dass sich Vorsätze einfach nicht an ein willkürliches Datum halten. Sollten Sie sich in 2018 zum Beispiel vorgenommen haben, an einer Selbsthilfegruppe teilzunehmen, den Tag bewusster zu gestalten, sich freiwillig in der Selbsthilfe zu engagieren, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren oder sich für Patientenrechte stark zu machen, lassen Sie sich von Ihren Vorhaben nicht abbringen – auch wenn es vielleicht so scheint, als wären sie kurzfristig verschwunden. Wir jedenfalls wünschen Ihnen weiterhin gutes Gelingen bei der Umsetzung Ihrer ganz persönlichen Vorsätze.

Herzliche Grüße


Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Cover der Selbsthilfezeitung Nr. 146

Selbsthilfezeitung Nr. 146

Selbsthilfezeitung Nr. 146

(Oktober bis Dezember 2017)

In dieser Ausgabe finden Sie wieder eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen, Tipps und Berichte aus der gesundheitlichen und sozialen Selbsthilfebewegung in Hamburg. Diesmal haben wir außerdem die Bezirke Wandsbek und Nord besonders in den Blick genommen. Erfahren Sie mehr über Aktivitäten der Selbsthilfekontaktstelle und der vielen Selbsthilfegruppen und Organisationen in dieser Region. Informieren Sie sich über den Streik des Forums Patientenvertretung Hamburg, das Netzwerk junge Selbsthilfe, unser Projekt Neue Wege in der Selbsthilfe, Veränderungen bei KISS Hamburg und vieles mehr.

Herzliche Grüße


Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Selbsthilfezeitung Nr. 145

Selbsthilfezeitung Nr. 145

(Juli bis September 2017)

bestimmt ist Ihnen aufgefallen, dass die Selbsthilfezeitung seit einiger Zeit schwerpunktmäßig Themen aus verschiedenen Stadtteilen und Regionen aufgreift. Diese Ausgabe ist gefüllt mit Berichten, Selbsthilfegruppenbeiträgen und Interessantem aus Altona und Eimsbüttel.

Darüber hinaus berichten wir von der Auftaktveranstaltung unseres Projektes „Neue Wege in der Selbsthilfe“ und laden Sie ein, sich an unserer Befragung zur Weiterentwicklung der Selbsthilfe zu beteiligen. Am 12. September organisieren wir den „Aktionstag Selbsthilfe 2017“ mit unterschiedlichen Begegnungs- und Informationsmöglichkeiten in den Regionen der Kontaktstellen Altona, Harburg, Mitte und Wandsbek.
Ein kleiner Hinweis für die nächste Ausgabe: Im Fokus werden die Bezirke Wandsbek und Nord stehen und wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Beiträge und Anregungen.

Herzliche Grüße


Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Selbsthilfezeitung Nr. 144

Selbsthilfezeitung Nr. 144

(April bis Juni 2017)

Aktuelle Studien belegen, dass mehr als die Hälfte der Patientinnen und Patienten mitentscheiden wollen, wenn es um ihre Gesundheit geht. Dies betrifft sowohl die medizinischen als auch die psychosozialen Aspekte. Ehrlich gesagt überraschen diese Aussagen nicht, da gerade in gesundheitlichen und sozialen Selbsthilfegruppen schon immer Information, Beteiligung und Entscheidung eine besondere Bedeutung für das eigene Wohlergehen hatte.

Es gibt auch in den kommenden Monaten wieder viele Möglichkeiten sich in der Selbsthilfe zu engagieren und somit die eigene Gesundheit nachhaltig zu stärken: Gruppentreffen, Auftaktveranstaltung „Neue Wege in der Selbsthilfe“, Fortbildungen, Aktivitäten insbesondere im Bezirk Harburg, Gesundheitsgespräche u.v.m.

Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Momentan haben die Kontaktstellen nicht geöffnet

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Selbsthilfegruppen finden