Selbsthilfegruppen in Zeiten von Corona

Unsere neuen Hausordnungen und Raumöffnungsregelungen

Um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, gibt es neue Regelungen für die Nutzung unserer Räume durch Selbsthilfegruppen, mit Abstands- und Hygieneregeln. Aufgrund der Abstandsregeln können sich bis auf weiteres je nach Raum nur vier bis maximal acht Personen bei uns treffen und wir können nicht garantieren, dass sich alle Gruppen zu den gewohnten Zeiten treffen können.

Lesen Sie hier die Infos zur Raumöffnung der Kontaktstellen Altona, Harburg, Mitte und Wandsbek.

Lesen Sie hier die neue Hausordnungen der Kontaktstellen Altona, Harburg, Mitte und Wandsbek.

 

Tipps zu technischen Instrumenten für Gruppen in Corona-Zeiten

Wir haben für alle Hamburger Selbsthilfegruppen eine kleine Übersicht erstellt, welche technischen Hilfsmittel es gibt, um in Zeiten von Corona und social distancing in Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen.

Es geht um:

Bitte beachten Sie, dass diese Übersicht nicht vollständig ist und wir nicht alle eingehend prüfen konnten, wie sehr sie sich an deutschen Datenschutz halten. Welches dieser Hilfsmittel für Ihre Gruppe das geeigneste ist, können wir Ihnen nicht sagen, das müssen Sie ausprobieren. Wir hoffen aber, dass wir Ihnen so ein wenig behilflich dabei sein können.

Ergänzend dazu empfehlen wir unsere Moderationstipps bei Video- und Telefonkonferenzen.

Wir beraten Sie gerne!

KISS Hamburg Selbsthilfe-Telefon:

Montag - Donnerstag von 10 bis 18 Uhr: 040 / 39 57 67

Aktuell geöffnet

derzeit nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

Momentan findet keine Beratung in den Kontaktstellen oder am Selbsthilfetelefon statt.
Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.
Außerhalb dieser Zeiten schreiben Sie uns bitte eine Mail.