Förderung von Selbsthilfeorganisationen gemäß § 20h SGB V

Gemäß den Regelungen des § 20 h SGB V fördern die gesetzlichen Krankenkassen die Aktivitäten von Selbsthilfeorganisationen auf Landesebene.

Selbsthilfeorganisationen können Pauschal- und Projektförderung erhalten.

Zur Orientierung finden Sie hier allgemeine Informationen zum Förderverfahren (pdf).


Förderung von Selbsthilfeorganisationen gemäß § 45d SGB XI

Gemäß den Regelungen des § 45 d SGB XI besteht seit 2013 für Selbsthilfeorganisationen aus dem Bereich Pflege die Möglichkeit eine finanzielle Förderung aus Mitteln der gesetzlichen und privaten Pflegekassen zu erhalten. Informationen und Anträge erhalten Sie über

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)
Amt für Gesundheit
Abt. Senioren und Pflege, G1343
Kirsten Schmuck
Billstraße 80, 20539 Hamburg

Tel.: + 49 40 42837 - 3371

E-Mail: kirsten.schmuck@remove-this.bgv.hamburg.de 


Pauschalförderung für Selbsthilfeorganisationen

Zur Abwicklung der Pauschalförderung für Selbsthilfeorganisationen bilden die Hamburger Krankenkassen eine Koordinierungsstelle, die mit KISS Hamburg und der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. zusammenarbeitet.

KISS Hamburg berät Organisationen zu den Fördermöglichkeiten. Die Mittelvergabe erfolgt durch die Koordinierungsstelle der Krankenkassen. KISS Hamburg und die Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V sind beratend an der Entscheidung über die Mittelvergabe beteiligt.

Die Antragsunterlagen für die Pauschalförderung finden Sie unter dem Menüpunkt „Formulare“

Weitere Informationen zur Selbsthilfeförderung der Krankenkassen finden Sie im aktualisierten Leitfaden zur Selbsthilfeförderung: "Leitfaden zur Selbsthilfeförderung in der Fassung vom 20.08.2018."

 

Momentan findet keine Beratung in den Kontaktstellen oder am Selbsthilfetelefon statt.

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.