Selbsthilfeorganisations-Förderung von Selbsthilfeorganisationen gem. § 20h SGB V

Gemäß den Regelungen des § 20 h SGB V fördern die gesetzlichen Krankenkassen die Aktivitäten der Selbsthilfeorganisationen auf der Landesebene.

Die Selbsthilfeorganisationen können Pauschal- und Projekt-Förderung erhalten.

Zur Orientierung finden Sie hier allgemeine Informationen zum Förderverfahren (pdf).


Förderung von Selbsthilfeorganisationen gem. § 45d SGB XI

Gemäß den Regelungen des § 45 d SGB XI besteht seit 2013 für Selbsthilfeorganisationen aus dem Bereich Pflege die Möglichkeit eine finanzielle Förderung aus Mitteln der gesetzlichen und privaten Pflegekassen zu erhalten. Informationen und Anträge erhalten Sie über

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)
Abtl. Pflege - G 243
Petra Lenthe
Billstraße 80
20539 Hamburg

Tel.: 040 / 428 37 34 01
E-Mail: petra.lenthe@remove-this.bgv.hamburg.de 


Pauschalförderung für Selbsthilfeorganisationen

Zur Abwicklung der Pauschalförderung für Selbsthilfeorganisationen bilden die Hamburger Krankenkassen eine Koordinierungsstelle, die mit KISS Hamburg und der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. zusammenarbeitet.

KISS Hamburg berät Organisationen zu den Fördermöglichkeiten. Die Mittelvergabe erfolgt durch die Koordinierungsstelle der Krankenkassen. KISS Hamburg und die Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V sind beratend an der Entscheidung über die Mittelvergabe beteiligt.

Die Antragsunterlagen für die Pauschalförderung finden Sie unter dem Menüpunkt „Formulare“

Weitere Informationen zur Selbsthilfeförderung der Krankenkassen finden Sie im aktualisierten Leitfaden zur Selbsthilfeförderung: „Grundsätze des GKV-Spitzenverbandes zur Förderung der Selbsthilfe gem. § 20h SGB V vom 10. März 2000 in der Fassung vom 17. Juni 2013“.

Zusätzlich eine Anlage mit der "Übersicht über wichtige Neuregelungen des Leitfadens zur Selbsthilfeförderung vom 17.6.2013" vom 27. Juni 2013.

Öffnungszeiten der Kontaktstellen

Zurzeit sind folgende Kontaktstellen telefonisch und persönlich zu erreichen:

Kontaktstelle Harburg

 040/300 873 22

14.00 - 18.00 Uhr
Neue Straße 27, 21073 Hamburg

 

 

Kontaktstelle Mitte

040/537 978 979



14.00 - 18.00 Uhr

Kreuzweg 7, 20099 Hamburg