07.03.2019

Inklusionstag im Hamburg am 26. März - machen Sie mit!

Am 26. März 2019 feiert die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) ihren 10. Geburtstag. Hamburg wird diesen Anlass nutzen, um Aspekte der Inklusion in das öffentliche Bewusstsein zu bringen. Alle sind eingeladen, hieran mitzuwirken!
 

Was ist geplant?

Die Stadt Hamburg möchte einen „Aktionstag Inklusion“ (Arbeitstitel) veranstalten. In der ganzen Stadt sollen viele Veranstaltungen stattfinden – den ganzen Tag lang. Auf einer zentralen Internetseite sollen alle Veranstaltungen zu finden sein.
Dafür braucht es viele Veranstaltungen, die am 26. März 2019 stattfinden. Denkverbote gibt es nicht. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Von Mitternacht bis Mitternacht soll das Thema Inklusion ins Bewusstsein der Hamburgerinnen und Hamburger gebracht werden. Mitmachen können Vereine und Verbände, Initiativen und Nachbarschaften, Firmen und Betriebe, Behörden und Bezirksämtern, und, und, und…
 

Kostet das was?

Alle Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Veranstaltung entstehen, müssen von Ihnen selbst getragen werden. Für die PR sorgt die Sozialbehörde, u.a. mit einer Plakat-Kampagne.
 

An wen können Sie sich wenden?

Alle Events und Veranstaltungen, sowie weiterführende Informationen zur UN-BRK, werden zentral auf einer Internetseite veröffentlicht. Informationen zu Ihrer Veranstaltung (Was?, Wann?, Wo?, etc.) können Sie an pressestelle@basfi.hamburg.de senden.

Weitere Infos gibt es auf der Kampagnen-Seite  teilhaben.hamburg.de

Momentan findet keine Beratung in den Kontaktstellen oder am Selbsthilfetelefon statt.

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Selbsthilfegruppen finden