16.03.2020

Corona-Virus: Ausfall der persönlichen Beratung und Schließung unserer Kontaktstellen

Liebe Selbsthilfeaktive, liebe Besucher*innen,

jede/r Einzelne von uns und wir als Einrichtung sind aufgefordert, dazu beizutragen insbesondere vulnerable Risikogruppen vor einer möglichen Infektion zu schützen. Deshalb möchte KISS Hamburg mit den nachfolgenden Maßnahmen dazu beitragen die Gesundheit aller nicht zu gefährden und die weitere Verbreitung der Viruserkrankung möglichst zu verhindern:

  • Die Allgemeinverfügung der Stadt Hamburg vom 22. März verbietet Treffen von mehr als zwei Personen oder Familien. Daher dürfen bis zum 30. April auch keine Selbsthilfergruppentreffen stattfinden.
  • Die Gruppenräume in den Kontaktstellen Altona, Harburg, Mitte und Wandsbek sind ab sofort geschlossen bis vorerst 30. April, sodass dort keine persönlichen Treffen stattfinden können. Bitte informieren Sie Ihre Gruppenmitglieder!
  • Bitte sehen Sie von persönlichen Besuchen in den Kontaktstellen ab. Die Mitarbeiter*innen sind bei Fragen weiterhin telefonisch für Sie erreichbar
  • Die persönliche Beratung für Interessierte in den Kontaktstellen wird bis 30. April eingestellt
  • Die telefonische Beratung findet weiterhin wie gewohnt statt
  • Rufen Sie uns gerne an, wenn Sie Unterstützung bei der Organisation / beim Kontakthalten in der Gruppe möchten. Wir sind auch in diesen Zeiten für Sie da!

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie auf die aktuellen Informationen zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona Viruserkrankung auf der Homepage der Gesundheitsbehörde unter: www.hamburg.de/coronavirus hinzuweisen.

Wer sich genauer informieren möchte, findet auch hier umfangreiche Informationen: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html
Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Maßnahmen.

Bleiben Sie gesund!

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Von Montag bis Donnerstag (jeweils 10 bis 18 Uhr) erreichen Sie uns unter

040 / 39 57 67

Selbsthilfegruppen finden