Veranstaltungen

Projektbegleitend finden in regelmäßigen Abständen eine Reihe von Veranstaltungen statt, die sich an alle Experten und Interessierten in und außerhalb der Selbsthilfe richten. Hierbei werden Informationen zum Projektverlauf, Fachwissen und praktische Handlungsoptionen vermittelt. Daneben gibt es die Möglichkeit, sich zur Zukunft der Selbsthilfe auszutauschen, Netzwerke herzustellen und Synergieeffekte zu nutzen.

>> Rückblick auf die Auftaktveranstaltung April 2017
>> Rückblick auf das Forum Oktober 2017

 

Nächstes FORUM „Neue Wege in der Selbsthilfe“:  #WhatsApp #Instagram #Onlineforum

am Donnerstag, den 22.02.2018 (18-21 Uhr, PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Hamburg e.V.)

Die zunehmende Nutzung von Messenger-Diensten wie WhatsApp, Online-Diensten wie Instagram und interaktiven Foren verändert die Selbsthilfelandschaft und eröffnet Raum für neue Denkanstöße und wichtige Weiterentwicklungsprozesse. Wie kann es gelingen, die Selbsthilfe nachhaltig zu stärken und den persönlichen Austausch zu fördern und zugleich neue, onlinegestützte Zugangswege und Begegnungsmöglichkeiten zu berücksichtigen? Wir laden Sie ein, uns auf diesem Weg zu begleiten und sich zu beteiligen.

Programm

18:00 Uhr    Begrüßung und Vorstellung des aktuellen Projektstandes
                    Anke Heß und Danilo Schmogro, KISS Hamburg

18:15 Uhr    WhatsApp, Instagram & Co. – Dos und Don'ts für die Selbsthilfe
                    Sascha Bolte, Hamburger Volkshochschule)

19:30 Uhr    Pause

19:45 Uhr    Hilfe zur Selbsthilfe: Chancen und Risiken eines Online-Selbsthilfeforums
                    Sophie Schulze, Borderline-Netzwerk e.V.

20:30 Uhr    Abschlussplenum und Ausblick

21:00 Uhr    Veranstaltungsende


Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 16. Februar 2018 unter
selbsthilfeprojekt@remove-this.paritaet-hamburg.de oder 040 / 537 978 975. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bei der Veranstaltung wird fotografiert. Die Fotos werden zu Dokumentationszwecken und für die Internet – und Facebookseite von KISS Hamburg genutzt.

Der Veranstaltungsort ist barrierearm. Bitte informieren Sie uns, falls Gebärden- und Schriftdolmetscher/innen gewünscht werden.

Öffnungszeiten der Kontaktstellen

Zurzeit ist folgende Kontaktstelle telefonisch und persönlich zu erreichen:

Kontaktstelle Harburg

040/300 873 22

10.00 - 14.00 Uhr
Neue Straße 27, 21073 Hamburg