Die Selbsthilfezeitung (SHZ)

Um den Kontakt zwischen den Gruppen zu fördern und Selbsthilfegruppen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, geben wir die „Selbsthilfezeitung“ (SHZ) heraus. In der SHZ veröffentlichen wir:

•    Artikel zu aktuellen Themen der Selbsthilfe
•    Berichte aus der Selbsthilfelandschaft
•    Die Selbsthilfegruppenbörse: Neue und bestehende Gruppen suchen Mitglieder
•    Das aktuelle KISS-Veranstaltungsprogramm
•    Termine von und für Selbsthilfegruppen
•    Aktuelle Informationen rund um die Selbsthilfe

Die Selbsthilfezeitung erscheint viermal im Jahr.

Die aktuellste Ausgabe und ältere Ausgaben der Selbsthilfezeitung bis Nr. 136 können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.


Selbsthilfezeitung Nr. 144

Selbsthilfezeitung Nr. 144

(April bis Juni 2017)

Aktuelle Studien belegen, dass mehr als die Hälfte der Patientinnen und Patienten mitentscheiden wollen, wenn es um ihre Gesundheit geht. Dies betrifft sowohl die medizinischen als auch die psychosozialen Aspekte. Ehrlich gesagt überraschen diese Aussagen nicht, da gerade in gesundheitlichen und sozialen Selbsthilfegruppen schon immer Information, Beteiligung und Entscheidung eine besondere Bedeutung für das eigene Wohlergehen hatte.

Es gibt auch in den kommenden Monaten wieder viele Möglichkeiten sich in der Selbsthilfe zu engagieren und somit die eigene Gesundheit nachhaltig zu stärken: Gruppentreffen, Auftaktveranstaltung „Neue Wege in der Selbsthilfe“, Fortbildungen, Aktivitäten insbesondere im Bezirk Harburg, Gesundheitsgespräche u.v.m.

Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Selbsthilfezeitung Nr. 143

Selbsthilfezeitung Nr. 143

(Januar bis März 2017)

In dieser Ausgabe erfahren Sie viel Neues über KISS: Eine neue Kontaktstelle mit neuen Kolleginnen, ein neues Projekt, das (Zugangs)Wege in der Selbsthilfe untersucht, und unser neues Fortbildungsprogramm. Die Themen Generationswechel in Selbsthilfegruppen und junge Gruppen finden Sie genauso wie Veranstaltungshinweise und Gruppen, die neue Mitglieder suchen.

Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Selbsthilfezeitung Nr. 142

Selbsthilfezeitung Nr. 142

(Oktober bis Dezember 2016)

heute ist es für viele von uns beinahe selbstverständlich, sich auch bei gesundheitlichen Fragen oder Lebensproblemen umfassend im Internet und den sozialen Medien zu informieren. Diese reine Informationsbeschaffung ersetzt keinen persönlichen Kontakt. Aus vielen Gesprächen mit Selbsthilfevertreter/innen wissen wir, wie wichtig der persönliche Austausch auf Augenhöhe für die Bewältigung schwieriger Lebenssituationen und chronischen Erkrankungen ist.
In unserer Zeitung finden Sie wieder eine Vielzahl von Beiträgen aus der Selbsthilfe, Veranstaltungstermine
und Tipps, sodass Sie Gelegenheit haben, die Selbsthilfe in Hamburg persönlich zu erleben. Ich lade Sie ganz herzlich dazu ein.

Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team


Selbsthilfezeitung Nr. 141

Selbsthilfezeitung Nr. 141

(Juli bis September 2016)

Unser Gesundheits- und Sozialwesen ist auf die Impulse der Selbsthilfe angewiesen um auf noch vorhandene „Schwachstellen“ im Versorgungssystem aufmerksam zu machen, Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen und Weiterentwicklungen einzufordern. Sei es bei der aktiven Mitgestaltung zur Umsetzung der UN- Behindertenrechtskonvention z.B. im Bereich der Barrierefreiheit und bei der Mitarbeit in unterschiedlichen Beteiligungsgremien im Gesundheitswesen.
Patienten- und Selbsthilfevertreter/innen werden auch zukünftig dringend gebraucht um sich für die eigenen Belange stark zu machen und dadurch letztendlich zu einer verbesserten Versorgung aller beizutragen.

In diesem Sinne genießen Sie den Sommer - engagiert für sich und andere!

Christa Herrmann und das KISS Hamburg Team

 

 


Selbsthilfezeitung Nr. 140

Selbsthilfezeitung Nr. 140

(April bis Juni 2016)

Die Diagnose Krebs trifft viele Menschen völig unvorbereitet und verändert das ganze Leben. Wie Betroffene und Angehörige mit der Erkrankung umgehen und welche positive Kraft und Unterstützung die Selbsthilfegruppen dabei immer wieder leisten, können Sie in diesem Heft eindrucksvoll erfahren.

Unser neues Fortbildungsprogramm 2016 ist da! Wir möchten damit das Engagement und die Arbeit der Gruppen unterstützen und haben die vielfältigen Themenbereiche, mit denen sich die Selbsthilfe aktuell beschäftigt, aufgegriffen. Vielenn Dank an alle Selbsthilfevertreter/innen, die uns mit ihren Anregungen darin unterstützt haben. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Christa Herrmann und das KISS-Hamburg-Team

 

 


Selbsthilfezeitung Nr. 139

Selbsthilfezeitung Nr. 139

(Januar bis März 2016)

Unsere Kampagne für die Selbsthilfe ist ein voller Erfolg und wurde möglich, weil viele Selbsthilfevertreter/innen stellvertretend für die über 1.350 Hamburger Selbsthilfegruppen bei der Entstehung und Umsetzung engagiert mitgewirkt haben. Genauso sind der Selbsthilfe.Tag in Altona, die Veranstaltungen für pflegende Angehörige oder das neue Pilotprojekt für mehr Transparenz über Barrierefreiheit in Arztpraxen nur mit dem Engagement aus der Selbsthilfe möglich. Die vielfältigen Aktionen der Selbsthilfe in Hamburg können Sie ab Februar 2016 auch über den  neuen Facebook-Auftritt von KISS Hamburg verfolgen.

Ihr KISS-Hamburg-Team

 

 


Selbsthilfezeitung Nr. 138

Selbsthilfezeitung Nr. 138

(Oktober bis Dezember 2015)

Am 1. Januar 2016 tritt das lang erwartete Präventionsgesetz in Kraft. Für die Selbsthilfe auf Bundes- und Länderebene  ergibt sich daraus erfreulicherweise eine finanzielle Stärkung. Im Herbst startet unsere Kampagne für die Selbsthilfe in Hamburg mit verschiedenen Aktionen. Die Auftaktveranstaltung bildet der diesjährige Selbsthilfe-Tag am 10. November. Viele weitere Informationen rund um die Selbsthilfe in Hamburg finden Sie in dieser Selbsthilfezeitung

Ihr KISS-Hamburg-Team

 

 


Selbsthilfezeitung Nr. 137
 (Juli bis September 2015)

in unserer vorherigen Ausgabe haben wir die Bedeutung der aktiven Patientenbeteiligung für die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens in den Vordergrund gestellt. Wir haben uns sehr darüber gefreut, das das viele Selbsthilfegruppen interessiert und  motiviert hat, sich aktiv an der Wahl der Selbsthilfevertreter/innen im neuen Vergabeausschuss für den Hamburger Selbsthilfegruppen- Topf  zu beteiligen.

Wir laden sie herzlich ein, beim diesjährigen Selbsthilfetag, dem Selbsthilfeforum der Ärztekammer, der Veranstaltung „Selbsthilfe und Internet“, der Infoveranstaltung zur finanziellen Förderung, den Veranstaltungen für pflegende Angehörige und vielen weiteren Veranstaltungen und Aktionen mitzumachen.

Eine schöne Sommerzeit wünscht das KISS Hamburg Team


Selbsthilfezeitung Nr. 136
(April bis Juni 2015)

Gesellschaftliche Veränderungen und Entwicklungen werden häufig von aktiven Bürgerinnen und Bürgern angestoßen und getragen. Die Etablierung und Anerkennung der Selbsthilfe als sog. vierte Säule im Gesundheitswesen, ist hierfür ein eindrucksvolles Beispiel. Informationen zum aktuellen Stand der Patientenbeteiligung und Interessenvertretung in den Gremien der Selbstverwaltung des Gesundheitswesens erfahren sie ab Seite 4.

Darüber hinaus finden sie zahlreiche Veranstaltungstipps, Gruppenportraits, Jubiläen, Gruppengründungen, Literaturhinweise, Fortbildungsmodule und weitere Beiträge aus der Selbsthilfe. Unser Rückblick auf den Senatsempfang für die Selbsthilfe und die Ergebnisse der SHILD-Studie runden diese Frühlingsausgabe der Selbsthilfezeitung ab.

Das KISS Hamburg Team



Momentan haben die Kontaktstellen nicht geöffnet

Die Öffnungszeiten der Kontaktstellen finden Sie hier.

Außerhalb dieser Zeiten verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Selbsthilfegruppen finden